Tel: +49 371 27 34 77 90
09111 Chemnitz, Mühlenstraße 94

Jodelworkshop mit Ingrid Hammer von Transalpin für AnfängerInnen und Fortgeschrittene

Workshop 07 / 2012Wie auch immer sie es getan haben: Wissenschaftler der Universität Graz haben herausgefunden, dass Jodeln gesünder ist als Yoga. Jodeln entspannt, baut Stress ab und kräftigt die Lungen. Vielleicht ist deshalb dieses "textlose Singen mit fortwährendem Registerwechsel vom Brust- zum Kopfton" nicht nur in unserem Alpenraum heimisch, sondern - wie der Schweizer Musikwissenschaftler Fritz Gysi in seiner Arbeit über das Jodeln feststellt - "das immer reichhaltiger zutage geförderte Musikgut bestärkt die Auffassung von einer universellen Verbreitung des Jodelns über die ganze Welt."

Gejodelt wird u.a. im zentralafrikanischen Regenwald, in Georgien, Äthiopien, in Kolumbien, der Mongolei, bei den Inuit in Alaska, auf den Solomon-Inseln, in Palästina, auf Hawaii, auf der japanischen Insel Hokkaido und bei den Sapmi (im früheren Lappland).

Ingrid Hammer vermittelt in ihren Kursen Grundlagen dieser Gesangstechnik. Anhand von Jodlern aus dem steirischen und oberösterreichischen Salzkammergut, dem Appenzell, dem Muotatal, aber auch von Krimantschuli-Gesängen aus Georgien und Gesängen der Baka-Pygmäen aus Zentralafrika wird der universale Glottisschlag geübt.

Ingrid Hammer kommt aus einer Familie, in der der ländliche Zweig, die steirischen "Laufnitztaler Sänger", semiprofessionell jodelte. Sie selbst wäre niemals auf den Gedanken gekommen, dass sie diesem "hinterwäldlerischen" Gesang einmal verfallen könnte. Erst die räumliche und zeitliche Entfernung von Heimat und Familie und der Umweg über die Beschäftigung mit "Welt"musik, v.a. mit osteuropäischen Gesangstechniken, ermöglichte eine Annäherung an diese musikalischen Wurzeln. Jodeln hat sie dennoch nicht von ihren Verwandten gelernt, sondern bei der tuvinischen Obertonsängerin Sainkho Namtchilak, die an der Musikhochschule in Wien grundlegende Obertongesangs-Techniken mit dem Verweis auf die gesangstechnisch gesehene Nähe zum Jodeln lehrt.

Der Workshop findet in Kooperation mit dem Arthur e.V. statt.

Teilnahmegebühr: 25 €, maximal 12 TeilnehmerInnen


24. November 2012 | 11:00 - 17:30 | auf 12 Teilnehmer begrenzt

© Copyright 2017 Bandbüro Chemnitz e. V.